BEd. Petra Gurtner

Mein beruflicher Werdegang startete mit dem Abschluss der Handelsakademie, nach einem Jahr an der FH in Steyr wechselte ich an die Pädagogische Hochschule in Linz und schloss 2013 meine Ausbildung zur Volksschullehrerin ab. Während des Studiums jobbte ich als Kellnerin und bei einigen Nachhilfeinstituten.

In der Zeit zwischen Abschluss und Dienstantritt arbeitete ich in einem Kindergarten mit Krabbelstube.

Seit dem Frühjahr 2014 arbeite ich an einer Volksschule als klassenführende Lehrerin.

 

Die Liebe zu Tieren und besonders zu Pferden packte mich schon als Kind - mittlerweile reite ich seit mehr als 15 Jahren. Im Jahr 2015 legte ich die Prüfung für das Western Riding Certificate ab.

Seit April 2017 bin ich staatlich geprüfte Wanderreitführerin.

 

Die Ausbildung zur  Dipl. Lern- und Legasthenie-/Dyskalkulietrainerin und zur Qualifizierten Spielpädagogischen Trainerin nach EREL verbindet meine Liebe zur Arbeit mit Tieren und Kindern perfekt.

 

In meiner Tätigkeit als VS-Lehrerin wurde mir sehr schnell bewusst, dass eine Lehrerin nicht 25 Kindern ausreichend gerecht werden kann. Individuelle Förderung ist der Schlüssel zum Erfolg - jedes Kind hat ungeteilte Aufmerksamkeit verdient.

 

In meiner Arbeit als Trainerin kann ich optimal auf die Bedürfnisse und des einzelnen Kindes eingehen und es auf seinem Lernstand fördern - mit tollen Erfolgen.


Kria - die geduldigste Lehrerin der Welt!

 

Sie vermittelt den Kindern mit ihrer sanften und ausgeglichenen Art Sicherheit und war bei der Vorbesitzerin als Therapiereitpferd im Einsatz.

 

Auch Ruhe ist ansteckend und das Gefühl, getragen zu werden, ist nicht nur für die Kinder sehr entspannend.

Spirit

 

Seit Juli 2018 ist der liebe Tinker-Haflinger-Wallach Spirit Teil unseres Teams!

 

Mit Spirit macht einfach alles Spaß - Herr Pferd ist sehr neugierig und immer für eine Überraschung gut. Er trägt jedes Kind ob groß oder klein mit Ruhe und Gelassenheit auf seinem Rücken. 

 

Spirit übernimmt schon brav Einheiten und entlastet so Ponydame Kria im Alltag.

 

 

Beide Pferde werden nach den Grundsätzen des Natural Horsemanship Trainings trainiert. Dies bedeutet: gewaltfreier Umgang mit dem Pferd und klarer Einsatz der Körpersprache im täglichen Umgang.

 

 

Meine beiden pferdigen Mitarbeiter leben in großzügigen Paddockboxen mit täglichem Weidegang.

 

Pinky 

 

Pinky erweist sich im Umgang leider als nicht besonders lauffreudig, dafür kann man auf ihr nach Herzenslust turnen und das korrekte Satteln und Aufsteigen aufs Pferd üben.

 

Natürlich hat auch Pinky ihren eigenen Sattel und steht für Geschicklichkeitsübungen bereit.